Aktuelles

Mitglieder Info.

22.05.2021

Liebe Mitglieder, bitte beachtet die Informationen unter "Engagement - Termine" !!

Information zur Regionalkonferenz Ost des DSB am 16. August 2021, im Stadthaus in Cottbus, und  die DSB Selbsthilfetage in Bremen, vom 23.-26. September 2021

Wichtige Pressemitteilung des Vereins zum Thema "Spendensammlung"

Pressemitteilung als PDF-Datei

Artikel aus der "LR" vom 18.03.2021 (leider nur komplett für LR-Plus-Leser sichtbar)

Mitglieder-Info

09.03.2021

Liebe Mitglieder und Gäste,

langsam und vorsichtig werden Öffnungen wieder real. Leider können wir uns aber nach wie vor nicht als Gruppe treffen. Unser Hör- und CI-Cafe′ muss  noch warten. Damit wir dann gleich ordentlich starten können, bitten wir die Teilnehmer des "Lippen Ablese-Kurses", Teil 1, darum, sich wieder mit den Übungsmaterialien zu beschäftigen. Unser Mentor wird eine kurze Wiederholung der 18 Abseh-Laute geben und dann mit dem 2. Teil fortfahren. Der Schwerpunkt wird auf dem Absehen liegen und weniger um ein Hörtraining. Für einen 3. Teil steht unser Mentor nach Bedarf zur Verfügung.

Sobald ein Gruppentreffen, mit mehr als 10 Teilnehmern, wieder möglich wird, informieren wir euch rechtzeitig.  


Ein weiterer Hinweis aus dem Carl-Thiem-Klinikum, HNO-Klinik, erreichte uns heute:

Gemäß der SARS-CoV2-Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg ist ein Zutritt zum Carl-Thiem-Klinikum ab 15.03.2021 nur noch mit einem negativen SARS-CoV2 Antigentest (alternativ PCR-Test), der nicht älter als 48 Stunden sein darf, möglich. Der Test muss durch geschultes Personal durchgeführt und entsprechend bestätigt sein (keine Selbsttests). Eine Durchführung der Tests in unserem Klinikum ist leider nicht möglich, weswegen wir Sie bitten Ihren Test eigenständig zu organisieren. Wir bedauern die Unannehmlichkeiten und hoffen auf Ihr Verständnis.

Diese Maßnahmen sind zu unserer aller Sicherheit. Nur gemeinsam werden wir es schaffen, die Pandemie einzudämmen.

Impfstart in Cottbus

05.01.2021

Bild

Endlich ist es soweit. In Cottbus öffnet das Impfzentrum in den Messehallen. Auch wenn es holpert und nicht alle mit dem Start zu frieden sein können, das Impfen hat begonnen.

Unser Mitglied (li. im Bild) war als Erste mit dabei.

Nachlese 2020

Das Jahr 2020 hat uns, wie so vieles, in unserer Arbeit ziemlich ausgebremst. Die Mitgliederversammlung im Februar konnten wir noch durchführen. Eine lange Pause, bis in den August hinein, musste überwunden werden bis sich die Mitglieder, in der Freizeitoase am Amtsteich, wieder treffen konnten.

Hoffnungsvoll starteten wir im September das Hörcafe, mit dem Thema "Lippen absehen Teil 1". Aber schon im Oktober mussten wir das CI-Cafe, zum wiederholten Mal, absagen. Um mit den Mitgliedern in Kontakt zu bleiben verfasste der Vorstand Rundbriefe und E-Mails. Zu Ostern und zum Weihnachtsfest verteilten die Mitglieder des Vorstandes kleine Präsente und führten kurze Gespräche. Bei dringenden Fragen oder Problemen stellte Frau Dehner auch den persönlichen Kontakt her und unterstützte bei der Klärung der Anliegen.

Am 06.12.2020 war unsere Weihnachtsfeier geplant. Hier ehren wir traditionell unsere langjährigen Mitglieder. In diesem Jahr fanden diese leider nicht vor Publikum, sondern im kleinen Rahmen statt. 

Ohne Foto: Lothar Ewald für 30 Jahre und Franz Rösler für 10 Jahre

Frau Ilona Dehner (unten rechtes Bild) erhielt das "Ehrenzeichen in Bronze" des DSB 

Wir hoffen auf ein besseres Jahr 2021. Bleiben sie gesund und im Herzen positiv.

Silvia Heinze 15 Jahre Mitglied im Verein
Silvia Heinze 15 Jahre Mitglied im Verein
Gisela Rojek 15 Jahre Mitglied im Verein
Gisela Rojek 15 Jahre Mitglied im Verein

Selbsthilfetage des Deutschen Schwerhörigenbundes

09. - 11.10.2020

Leben mit Hörverlust  -  unter diesem Titel standen die Selbsthilfetage des Deutschen Schwerhörigenbundes (DSB) in Köln 2020

Vorab: Ein großes "Hut ab" und DANKE den Organisatoren des DSB-Ortsverein Köln, welche mit einem strengen Hygienekonzept dafür sorgten, dass dieser Selbsthilfetag für alle Teilnehmer sicher war und ein reger Erfahrungsaustausch stattfinden konnte. Eine willkommene Abwechslung in Zeiten von Kontaktbeschränkungen, zumal ein interessantes Vortragsprogramm zusammengestellt wurde.

Entlang am Lauf eines Lebens, wurde mit Vorträgen über das hörbeeinträchtigte Baby, der damit verbundenen Hör- und Sprachentwicklung , hin zu den Herausforderungen in Schule, Ausbildung und Berufsausübung, den Problemfällen in der Pflege und im Krankenhaus, der öffentlichen Teilhabe und einer glücklichen Partnerschaft ein breiter Bogen gespannt. 

Auch aus unserem Verein konnten drei Mitglieder an dieser Veranstaltung teilnehmen. Unser Mitglied, Frau Angelika Fietzke, hat in einem kleinen Beitrag ihre Eindrücke festgehalten.

Der nächste Selbsthilfetag ist vom 24.-26. September 2021, in Bremen, geplant. Interessenten des Vereins können sich beim Vorstand melden.

SHT Köln 2020
SHT Köln 2020
SHT Köln 2020